bekrạ̈ftigen /Vb./
etw. mit, durch etw. b. einer Sache durch etw. mehr Nachdruck verleihen, etw. bestätigen: eine Aussage mit seinem Eid, durch ein feierliches Gelöbnis b.; etw. durch eine Geste b.; er bekräftigte die Abmachung mit seiner Unterschrift, die Urkunde mit einem Siegel; e. Urteil, Versprechen b.; e. Meinung, These, Erklärung b.; etw., jmdn. in etw. (be)stärken: die alte Freundschaft, unseren Bund wollen wir b.; jmdn. in seinem Entschluß, Vorsatz b.; Die Ereignisse … haben mich nur in der Überzeugung bekräftigt, daß unsere Handlungsweise richtig war Werfel Bernadette 368;

bekräftigen

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …