Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

belasten

belạsten, belastete, hat belastet
1. etw., jmdn., sich mit einer Last beladen, beschweren: e. Wagen, Auto, Schiff nicht mehr als zulässig b.; Strebepfeiler mit Balken b.; ein Stockwerk ist (durch schwere Möbel, viele Menschen) zu stark belastet; jmdn., sich, ein Tier mit Gepäck b. /bildl. in der Form belastet sein / erblich belastet sein (eine krankhafte Erbanlage haben)
2. jmdm., einer Sache eine geldliche Last auferlegen
a) Städte mit Steuern b.; der Verbraucher wird durch höhere Preise der Lebensmittel belastet; das Pfund Zucker um 10 Pfennige b. (verteuern)
b) Bank ein Konto b. (auf ein Konto einen Schuldbetrag buchen) einen Etat b. (einen Teil des Etats in Anspruch nehmen)
3. jmdn., etw., sich mit, durch etw. b. jmdn., etw., sich mit, durch etw. stark beanspruchen: jmdn. mit einer zusätzlichen Arbeit, durch eine große Verantwortung b.; sich nicht mit noch mehr Verpflichtungen b. wollen; sein Gedächtnis nicht mit unnötigen Dingen b.; ein Stromnetz durch zu hohe Stromentnahme b.; der Direktor des Werkes ist sehr belastet; sich stark belastet fühlen; ich will dich, dein Herz nicht mit diesem Kummer b. (dein Herz nicht schwer machen) etw., jmd. belastet jmdn., etw. etw., jmd. nimmt jmdn., etw. stark in Anspruch: eine schwere Arbeit, die Überstunden b. ihn sehr; alles, was man gegen seinen Willen tun muß, belastet stark; zu viel Flüssigkeit, zu hohes Körpergewicht belastet das Herz; ein Kranker belastet den Haushalt; etw. bedrückt jmdn., etw.: der Gedanke an eine schwere Vergangenheit, an eine bevorstehende Prüfung, Entscheidung belastet ihn; Kummer belastet jmds. Herz; jmd. ist innerlich von schweren Sorgen, durch unangenehme Erinnerungen belastet; das Gewissen ist mit Schuld, von Vorwürfen, Zweifeln belastet;
4. jmdm. eine Schuld zur Last legen: jmdn. mit dem Vorwurf eines Verbrechens b.; Zeugenaussagen b. den Angeklagten /oft im Part. Präs./ belastend als Schuldbeweis dienend: belastendes Material, belastende Akten; und er hatte dann besinnungslos die ihn belastenden Geständnisse abgelegt Fallada Jeder stirbt 501

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
beidarmig beschleunigen
Zitationshilfe
„belasten“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/belasten>, abgerufen am 24.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache