Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

blöde, blöd, Adj.

blöd(e) /Adj./
1. schwach an geistigen Kräften
a) geistig stumpf, schwachsinnig: ein b. Kind; ein b. Gesichtsausdruck; er starrte b. vor sich hin, lachte b.; seine Augen blickten b.; der Blöde lachte ohne Grund; salopp derb so ein b. Hund, Affe!; eine b. Gans
b) salopp dumm, sinnlos: ein b. Fehler, Text;
c) salopp unklug, ungeschickt: du hast dich (reichlich, recht, sehr) b. dabei benommen, gezeigt, angestellt; ich werde (doch) nicht so b. sein, darauf zu antworten; du bist (doch) sonst nicht so b.!; ich komme mir dabei so b. vor;
2. salopp unerfreulich, unangenehm: ein b. Wetter, Gefühl; das ist eine ganz b. Sache, Angelegenheit; es ist zu b., daß er noch nicht hier ist; so etwas Blödes!;
3. veralt.
a) schüchtern und verlegen: ein b. Bursche; Nur näher, blöde Mädchen Flotow Martha II 1 seine b. Schüchternheit, Scheu;
b) alte b. (sehschwache) Augen

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Blutschande Briefablage
Zitationshilfe
„blöde“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/blöde>, abgerufen am 28.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache