Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

braun, Adj.

braun /Adj.;
Mischfarbe aus Gelb, Rot und Schwarz/ b. wie Schokolade, Kaffee; die b. Farbe der Kastanie, einer Nuß; ein b. Pferd, Huhn, Schmetterling; eine b. Kommode; b. Erde; b. Wolle, Tuch; naz. er trug das b. Hemd, die b. Uniform; die b. Bataillone; /übertr./ abwertend die b. Vergangenheit; b. Teint; Menschen von b. Haut; jmd. hat b. Augen (Augen mit brauner Iris) b. Haar; b. Butter (Butter, die längere Zeit der Hitze ausgesetzt worden ist) ein schönes, dunkles, warmes, kräftiges, helles Braun; etw. sieht b. aus; der Stoff ist b. (und weiß) gestreift; etw. b. färben, rösten, beizen, tünchen, brennen; die Sonne hat ihn b. gebrannt; sie wollte gern rasch b. werden; salopp jmdn. b. und blau (heftig) schlagen

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Blutschande Briefablage
Zitationshilfe
„braun“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/braun>, abgerufen am 15.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache