Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

charakterisieren

charakterisi̱e̱ren, charakterisierte, hat charakterisiert [k..]
griech.
1. jmdn., etw. in seiner Eigenart treffend schildern: e. Menschen, Persönlichkeit genau, richtig, treffend c.; der Dichter hat die Gestalten in seinem Roman gut charakterisiert; er charakterisierte ihn als Lügner; jmds. Wesen, Aussehen, Handlungsweise c.; e. Geschichtsepoche, Baustil c.; eine Situation mit wenigen Worten c.; Gramm. das charakterisierende Beiwort; ein Tier, eine Pflanze c. (bestimmen)
2. etw. charakterisiert etw., jmdn. etw. kennzeichnet etw., jmdn., etw. ist ein typisches Merkmal von etw., jmdm.: zahlreiche Seen c. das Landschaftsbild; die Stadt ist durch mittelalterliche Bauwerke charakterisiert; polemische Schärfe charakterisiert das Werk des Dichters; diese Eigenschaft charakterisiert ihn, sein ganzes Wesen; [Mißtrauen] das ihn ehrt, da es den echten Künstler charakterisiert E. T. A. Hoffm. 1,513; diese Handlungsweise charakterisiert ihn als einen ehrlichen Menschen;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„charakterisieren“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/charakterisieren>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)