Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 2. Band, 1967

durchnehmen

durchnehmen(er nimmt durch), nahm durch, hat durchgenommen
1. einen Lehrstoff behandeln: ein Thema, den Stoff in der Schule gründlich d.; den Inhalt eines Romans, einen mathematischen Lehrsatz d.; gestern wurden im Erdkundeunterricht die Flüsse in Deutschland durchgenommen; etw. prüfend vornehmen: damit ich sie [die Schriften] in der Ruhe meines Zimmers gründlich durchnehmen kann Brod Tycho Brahe 133
2. landsch. jmdn., etw. durchhecheln: Alle im Dorf nahmen sie Haus bei Haus durch. Jeder bekam ein paar Worte G. Hermann Wordelmann 349

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Durchgangsstadium
Zitationshilfe
„durchnehmen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/durchnehmen>, abgerufen am 24.01.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)