Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 2. Band, 1967

durchzucken

durchzụcken, durchzuckte, hat durchzuckt
etw. durchzuckt etw., jmdn. etw. durchfährt etw., jmdn. sehr rasch, zuckt durch etw., jmdn.: Blitze d. die Wolken; der Himmel war von Blitzen durchzuckt; wie ein Blitz durchzuckte es ihn; ein Gedanke, die Erkenntnis durchzuckte ihn, daß …; sie wurde von einem Schreck, von wilder Freude durchzuckt; Als er sie [die Schulter] berührte, durchzuckte ein wilder Schmerz den ganzen Körper Bredel Heerstraßen 182

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Durchgangsstadium
Zitationshilfe
„durchzucken“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/durchzucken>.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)