einbinden

einbinden, band ein, hat eingebunden
/vgl. Eingebinde/
1. Buchbind. die gehefteten Bogen mit dem Einband versehen, binden: ein Buch, die Zeitschriftenreihe e.; er hat das Werk in Leder e. lassen; ein in Leinen, rot eingebundenes Album;
2. etw. zum Schutz in etw. binden, hüllen: die Haare in einem Kopftuch eingebunden Rinser Mitte 342; er hatte seine Habseligkeiten in ein Bündel eingebunden; den Kloß zum Kochen in eine Serviette e.; Ich war hilflos mit dem eingebundenen Arm Renn Krieg 227; landsch. veralt. dem Säugling Geld e. (als Patengeschenk in die Windeln binden) Eingebunden habe ich nichts, Nachbar. Strittmatter Wundertäter 23

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …