Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 2. Band, 1967

einige, Indef.pron.

einige /Indef.pron./
1. einige /nur im Pl.; bezeichnet eine unbestimmte Anzahl, eine Reihe von Personen oder Sachen einer Gattung/ mehrere: e. Kinder kamen vorbei; e. Hefte waren zerrissen; sie rief alle Mädchen herbei und bestimmte e. zu dieser Aufgabe; er besah die Spielsachen und wählte e. aus; ich fragte e. (Passanten); er kaufte e. (Früchte); e. hundert Menschen, e. Hundert(e) warteten; e. tausend Stück sind verkauft; e. wenige kamen mit dem Leben davon; es ist e. Grad(e) kälter als gestern; er wohnt e. Häuser weiter; sie hat das schon e. Male getan; ich kenne noch e. ähnliche Fälle; wir haben nur e. Worte gewechselt; er sprach mit einigen Bewohnern des Landes;
2. einige, einiges /bezeichnet den unbestimmten Umfang, die unbestimmte Ausdehnung, Menge einer Größe/ etwas, ein wenig, nicht sehr viel: er hat immer noch einige Hoffnung; sie besitzt bereits einige Erfahrung auf diesem Gebiete; Nur der Schuppen … bot mir dort einige Sicherheit Grass Blechtrommel 77; das Stück hatte einigen Erfolg; das macht mir doch einige Mühe; es wird wohl noch einige Zeit dauern; vor einiger Zeit; Maria (nach einigem Stillschweigen) Schiller Stuart I 7; mit einigem guten Willen wäre es gegangen; sie brachte es darin zu einiger Meisterschaft; einiger Zweifel tauchte in ihm auf; geh. das bedarf einiger Übung; es hatte einiger Überredungskunst bedurft, um ihn dazu zu bewegen; Ich hatte … einigen Whisky getrunken Frisch Stiller 13; sie verfügt über einiges Geld; ich möchte einiges bemerken; einiges muß geändert werden; einiges weiß ich davon; er stand in einiger Entfernung (stand etwas entfernt) sie ist einige (etwas über) dreißig Jahre alt er starb mit einigen vierzig (Jahren) (war etwas über vierzig) er ließ einige (etwas über) fünfzig Mann aufstellen
3. einige, einiges /bezeichnet eine unbestimmte, jedoch relativ große Anzahl; trägt meist den Hauptton des Satzes/ umg. dafür habe ich auch einige Mark ausgeben müssen; der Fall hat einiges Aufsehen erregt; der muß noch einiges hinzulernen

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Einheitsfront Eisbeutel
Zitationshilfe
„einige“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/einige>, abgerufen am 21.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache