Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 2. Band, 1967

einkapseln, Vb.

einkapseln /Vb./
etw., sich (in eine Hülle) fest einschließen: eine lärmende Maschine e.; eingekapselte Wohlgerüche [in einem Friseurladen] und unzählige Abwandlungen der Nagelschere Musil Mann 892; die Larven kapseln sich im Muskelgewebe des Wirtstieres ein; die Muskeln waren übersät mit eingekapselten Würmern; /bildl./ etw., sich absondern: es war mir gelungen, mein Allerheiligstes einzukapseln G. Hauptm. 3,368; du kapselst dich zu sehr ein; er hatte sich ganz in sich selbst eingekapselt; er lebte ganz eingekapselt;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Einheitsfront Eisbeutel
Zitationshilfe
„einkapseln“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/einkapseln>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)