entschạ̈rfen /Vb./
1. den Zünder von etw. entfernen: eine Bombe e.; Granaten, Blindgänger e.; eine Strafmannschaft mußte die Minen unter Lebensgefahr e.;
2. /übertr./ Neubedeut. einer Sache die Schärfe nehmen: d. Diskussion, (Streit)gespräch durch eine humorvolle Bemerkung, Unterbrechung e.; die Gegensätze, eine Situation e.; die (internationale) politische Lage muß entschärft werden; einen Beschluß e.; Vorschläge in entschärfter Form aufnehmen; die menschlichen Konflikte wurden durch die Inszenierung entschärft; die politische Aussage des Romans war in seiner Verfilmung völlig entschärft; Mein Ärger war jedoch gemischt und bald entschärft worden Schallück Reineke 207

entschärfen

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …