Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 2. Band, 1967

fortfahren

fortfahren(er fährt fort,) fuhr fort, ist fortgefahren/ hat fortgefahren
1. mit einem Fahrzeug wegfahren, abreisen(ist:) mit der Bahn, mit dem Bus f.; wir sind gestern fortgefahren;
2. etw., jmdn. mit einem Fahrzeug von einem Ort wegfahren, wegbringen(hat:) Kohlen, Holz f.; sie haben uns heute mit dem Auto fortgefahren;
3. geh. etw. Begonnenes neu aufnehmen und weiterführen(hat:) fahre nur so fort, wie du begonnen hast!; wir wollen heute f., wo wir gestern aufgehört haben, stehengeblieben sind; der Redner fuhr folgendermaßen fort; gelassen, unbeirrt, nach einer kurzen Pause f.; Narziß … fuhr sofort in seinem Unterricht fort Hesse 5,19 (Narziß) ; der Vortragende fuhr trotz des störenden Lärms ruhig in seiner Rede fort; sie fuhren eifrig mit der Arbeit fort;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„fortfahren“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/fortfahren>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache