Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

gütig, Adj.

gütig /Adj./
voller Güte, hilfreich und verzeihend: ein g. Mensch; ihr g. Vater; sie hat ein g. Herz; ihr g. Lächeln; g. lächeln, nicken; sich gegen jmdn. g. zeigen; oft spött. Sie sind sehr g.!, zu g.! /formelhafter Dank/ gespreizt mit ihrer g. Erlaubnis werde ich …; ich bitte um g. Gehör; er möchte bitte g. entschuldigen, daß …; etw. gütigst erlauben; Verzeihen Sie gütigst, daß Sie haben warten müssen, Kesselmeyer, sagte Herr Grünlich Th. Mann 1,224 (Buddenbr.)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Grundfläche
Zitationshilfe
„gütig“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/gütig>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)