Gehẹịmnis-, gehẹịmnis-
/trägt den angegebenen Hauptton, wenn beim Grundwort kein Akzent steht/:-krämer, der umg. abwertend vgl. -tuer;
-krämerẹị, die vgl. -tuerei: um, bei etw. gibt es (keine) G.; was soll die G.!;
-los /Adj./ ohne Geheimnisse: Das zwanzigste Jahrhundert blickt nieder auf geheimnislose Welt. Alle Länder sind erforscht St. Zweig Sternstunden 56;
-reich /Adj./ geh. vgl. -voll: die g. Tiefen des Meeres; seit Bonadea so geheimnisreiche Sorgfalt auf ihr Aussehen verwandte Musil Mann 537;
-träger, der fachspr. jmd., der Einblick in nicht öffentliche Angelegenheiten hat: d. Minister, Journalist ist als G. zur Geheimhaltung verpflichtet;
-tuer, der jmd., der (immer) geheimnisvoll tut;
-tuerẹị, die umg. abwertend geheimnisvolles Getue, Gehabe: bei ihrer Arbeit gibt es keine G.; laß doch diese dumme Geheimnistuerei endlich sein! Broch Esch 191;
-umwittert /Adj./ geh. von Geheimnissen umgeben, geheimnisvoll: eine g. Burgruine;
-verrat, der Verrat von Amtsgeheimnissen: wegen seines Artikels wurde der Journalist des Geheimnisverrates angeklagt;
-voll /Adj./
   1. rätselhaft, unergründlich: das g. Lächeln der Mona Lisa; eine g. Macht, Kraft zog sie zu ihm hin; etw. übt eine g. Kraft aus; ihn lockte die g. Ferne; ein g. (geheimnisumwittertes) Schloß
   2. voller, Geheimnisse: ein g. Gesicht machen; jmdm., sich, einander g. zuzwinkern; er tut immer sehr g., wenn man ihm begegnet


reich /Adj./
   1. wohlhabend, vermögend, begütert, viele Werte besitzend, Ggs. arm: der König war unermeßlich, sagenhaft, märchenhaft r.; ein r. Fabrikbesitzer; er ist durch Spekulationen an der Börse r. geworden; Bescheidenheit, das überlassen wir den Reichen, die können es sich leisten Baierl Flinz 2; ein r. Land, eine r. Stadt; /übertr./ r. an etw. sein von etw. viel haben: dieses Wasser ist r. an Mineralsalzen; das Jahr war r. an Ereignissen; er ist r. an Ideen, Plänen, Wissen; ich bin wieder um eine Erfahrung reicher geworden; ich sehe / Um einen Freund mich reicher Schiller Carlos IV 5
   2. prächtig, kostbar: Ein ernster, beinahe düsterer Mann ... ritt in reichen Kleidern auf einem schwarzen Rosse E. T. A. Hoffm. 3,184 (Serapionsbrüder); Die verblüfften Diener in ihren reichen Livreen C. F. Meyer 3,335; Es hat kostbare Bilder, eine reiche Bibliothek St. Zweig Balzac 246; üppig: der Bucheinband ist r. verziert; etw. ist r. mit Ornamenten versehen; ein altertümliches, r. geschnitztes Bett; Dieses reich vergoldete längliche Gemach C. F. Meyer 1,108 (Jenatsch); reichlich, großzügig: jmdn. r. beschenken, belohnen, ausstatten, entschädigen; manchmal hätte er ... ihm, Enzo, am Schluß ein reiches Trinkgeld gegeben Jens Mann 111
   3. groß, umfangreich: eine r. Ernte; das Land besitzt r. Bodenschätze; etw. in r. Maße besitzen; etw. wird jmdm. in r. Maße zuteil; ein r. Betätigungsfeld vorfinden; ein r. Wissen haben; etw. in r. Auswahl anbieten, vorrätig haben; eine r. (ergiebige) Erzlagerstätte; r. Erzgänge, Adern; /bildl./ sein Wirken, seine Arbeit hat r. Früchte getragen
zu 1 abwechslungs-, arbeits-, arten-, ast-, aufschluß-, aussichts-, baum-, bedeutungs-, belang-, beziehungs-, bild-, bilder-, blumen-, buchten-, chancen-, dornen-, duft-, düfte-, ehren-, einfalls-, einfluß-, einsichts-, eiweiß-, energie-, entbehrungs-, entsagungs-, enttäuschungs-, ereignis-, erfahrungs-, erfindungs-, erfolg-, ergebnis-, erkenntnis-, erlebnis-, ertrag-, erträgnis-, erz-, falten-, farben-, fett-, figuren-, finten-, fisch-, fluß-, folgen-, formen-, freuden-, gebärden-, gedanken-, gefahren-, gefäß-, gehalt-, geheimnis-, geist-, genuß-, gestalten-, gesten-, glor-, gnaden-, gras-, handlungs-, harz-, hilf-, hoffnungs-, holz-, hügel-, huld-, humus-, ideen-, inhalt(s)-, insel-, kalk-, kalorien-, kenntnis-, kinder-, klang-, klippen-, konflikt-, kontrast-, kunst-, kurven-, lärm-, lehr-, lieb-, masse-, merkmal-, nährstoff-, neu-, niederschlags-, nuancen-, obst-, ozon-, phantasie-, problem-, quellen-, regen-, rekord-, risiko-, rohstoff-, ruhm-, saft-, salz-, schlacken-, schmerzen(s)-, schnee-, schwer-, seelen-, segens-, sieg-, sinn-, sonnen-, spannungs-, stein-, stickstoff-, stink-, stoff-, strapazen-, taten-, traditions-, tränen-, trost-, tugend-, umfang-, verantwortungs-, verkehrs-, verlust-, vitamin-, volk-, wasser-, wechsel-, wild-, wirkungs-, witz-, wonne-, wort-, zukunftsreich; an-, bereichern zu 1--3 überreich zu 3 zahlreich

Zitationshilfe
„geheimnisreich“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/geheimnisreich>, abgerufen am 22.05.2018.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …