Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 2. Band, 1967

gelingen

gelịngen, gelang, ist gelungen
/vgl. gelungen / etw. gelingt jmdm. etw., jmd. hat den beabsichtigten und gewünschten Erfolg, etw. glückt jmdm., Ggs. mißlingen: die Entzifferung der alten Inschrift, der Nachweis der Echtheit des Bildes, die Rettung der Bergsteiger ist gelungen; d. Versuch, Lösung der Aufgabe ist auf den ersten Wurf, salopp gleich auf Anhieb⌝ gelungen; ihm gelingt alles, nichts; es gelang mir, ihn wenigstens in dem einen Punkt zu überzeugen; diese Überraschung ist dir wirklich, hundertprozentig gelungen!; alle Beteiligten trugen zum (guten) Gelingen (erfolgreichen Verlauf) der Veranstaltung bei /häufig im Part. Prät./ eine gelungene Arbeit, Darstellung; gut gelungene Verse; ein gelungener Streich, Trick; ein gelungener (gut, zur allgemeinen Zufriedenheit verlaufener) Abend geraten: die Creme will mir heute nicht g.; das Foto ist (mir) gut, schlecht, nicht gelungen

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Gefühlsschwelgerei Genickfänger
Zitationshilfe
„gelingen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/gelingen>, abgerufen am 05.03.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)