Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 2. Band, 1967

genau, Adj.

gena̱u̱ /Adj./
1. um nichts von etw. Bestimmtem, einer Richtschnur abweichend, mit der Richtschnur übereinstimmend: die g. Waage, Zeit; das Paket wiegt g. ein Kilo; das Boot ist g. drei Meter lang; es ist g. 17⁰⁰ Uhr; g. auf die Minute ankommen; etw. genauestens berechnen, kennen, wissen; einen genaueren Überblick haben; umg. /bejahende Antwort auf eine Frage/ hast du die heutige Zeitung gelesen? G. ; sorgfältig: etw. g. unterscheiden, nehmen; g. genommen; auf etw. g. aufpassen; g. zusehen; bei genauerem Hinsehen; bei genauerer Bekanntschaft;
2. sparsam, knapp: in Geldsachen ist er sehr g.; g. rechnen müssen; es mit der Mark nicht so g. nehmen; der Hilfslehrer habe vor Jahr und Tag mit genauer Not (gerade noch) ein Kind aus einem Moor oder Sumpf gezogen Th. Mann 7,80 (Königl. Hoheit)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„genau“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/genau>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache