Gewịnn-, gewịnn-:
-anteil, der Teil des Gewinnes, der auf einen Teilhaber entfällt;
-ausfall, der;
-ausschüttung, die: die G. an die Aktionäre; die G. beim Lotto beträgt sechzig Prozent des Spieleinsatzes;
-aussicht, die;
-auszahlung, die: eine Lotterie mit sofortiger G.;
-beteiligung, die;
-bringend /Adj./: ein g. Unternehmen;
-chance, die Chance zu gewinnen: das Toto bietet große Gewinnchancen; der Sportler hat in diesem Kampf keine G.; Im Geschäftsleben hatte man geradezu die Pflicht, jede Gewinnchance rücksichtslos auszunützen Brecht Dreigroschenroman 69;
-gierig /Adj./: ein g. Mensch;
-liste, die: die amtliche G. (bei einer Lotterie) aushängen;
-los, das Los, auf das ein Gewinn gezogen wurde;
-quote, die: die Gewinnquoten des Zahlenlottos;
-sucht, die: aus berechnender, schmutziger, verbrecherischer G.;
-süchtig /Adj./: weitete man in gewinnsüchtiger Gier die Gruben immer mehr und mehr aus E. T. A. Hoffm. 3,238 (Serapionsbrüder);
-zahlen, die /nur im Pl./ Zahlen beim Toto, Lotto, die einen Gewinn gebracht haben


süchtig /Adj./
   1. /entsprechend der Bedeutung 1 von Sucht/ begierig nach Glück, nach Schönheit, geschaffen für Glück und süchtig nach jedem Glanz Bachm. Dreißigstes Jahr 21
   2. /entsprechend der Bedeutung 2 von Sucht/ er zog s. an der Zigarette; er ist s. (nach Rauschgift, Alkohol) geworden; Die Gewöhnung ... birgt die Gefahr in sich, von dem Mittel abhängig, also süchtig zu werden Gesundheit 1972; es waren Süchtige unter ihnen, die sich von Zeman Verschreibung bestimmter Drogen ... erhofften Fussenegger Antlitz 162 zu 1 u. 2 Süchtigkeit, die; -, -en /Pl, ungebräuchl./
zu 1 abenteuer-, ehr-, eifer-, eigen-, eroberungs-, freß-, gefall-, geltungs-, genuß-, gewinn-, hab-, händel-, herrsch-, ich-, klatsch-, nasch-, neuerungs-, prahl-, prunk-, putz-, rach-, raff-, ränke-, ruhm-, scheel-, schlaf-, schwatz-, sehn-, selbst-, spott-, streit-, vergnügungs-, verschwendungssüchtig zu 2 alkohol-, morphium-, opium-, rauschgift-, stehl-, trunksüchtig dazu bleich-, fall-, gelb-, mond-, schwind-, tob-, wassersüchtig

Zitationshilfe
„gewinnsüchtig“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/gewinns%C3%BCchtig>, abgerufen am 11.12.2017.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …