Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 2. Band, 1967

glänzend, part. Adj.

glänzend /part. Adj.,
vgl. glänzen / umg.
1. hervorragend, ausgezeichnet: er ist ein g. Redner, Schauspieler, Sportsmann; er schreibt einen g. Stil; das war eine g. Leistung, Aufführung; ein g. Geschäft; wir werden eine g. Ernte haben; ihm liegt nichts an glänzenden Siegen Feuchtw. Tag 32 g. Fassaden; du hast immer die glänzendsten Ideen, Einfälle; er hat g. Zeugnisse, hat ein g. Examen gemacht; eine g. Zukunft liegt vor ihm; eine g. Laufbahn vor sich haben; sie hat g. Beziehungen; jmdm. g. Versprechungen machen; das ist ein g. Beispiel; jmd. ist in g. Laune, in g. Verfassung, Stimmung, ist g. in Form; er hat die Aufgabe g. gelöst; mit etw., jmdm. g. fertig werden; jmdm. geht es g.; jmd. steht g. da; etw. bekommt jmdm. g.; damit kannst du g. auskommen; die beiden verstehen sich g.; [er] hatte sie nach Tische vor seinen Gästen … singen lassen und die Dame aufs glänzendste honoriert Th. Mann 1,420 (Buddenbr.)
2. spött. /in Verbindung mit negativen Begriffen/ unmißverständlich, eindeutig: ein g. Reinfall; eine g. Blamage; er hat sich damit g. blamiert;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„glänzend“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/glänzend>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache