Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

gruppieren

gruppi̱e̱ren, gruppierte, hat gruppiert
Dinge, Personen, sich in, zu Gruppen ordnen: der Verfasser gruppiert sein Material nach bestimmten Gesichtspunkten; etw. in Kapitel g.; der Fotograf gruppierte die Kinder für die Aufnahme immer wieder neu; um jmdn. gruppiert sein; sich g.: Die vom Wenzelsplatz vertriebenen Demonstranten gruppierten sich immer wieder Kisch Marktplatz 43; die Gäste hatten sich in einzelne Zirkel gruppiert; sich zu etw. g. sich zu Gruppen ordnen, so daß ein größeres Ganzes entsteht: die Sessel g. sich zu einer gemütlichen Ecke; Forts g. sich zu einem starken Verteidigungsgürtel um die Hauptstadt; sich um etw., jmdn. g. etw., jmdn. zum Mittelpunkt einer Gruppe machen: die Häuser g. sich malerisch um die Kirche; die Sessel gruppierten sich um den Tisch; Rasch gruppiert sich ein Redaktionsstab von jungen Talenten um ihn St. Zweig Balzac 319

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Grundfläche
Zitationshilfe
„gruppieren“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/gruppieren>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)