Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

h, H, das

h, H, das; -, -/ umg. -s
1. der Laut H; der achte Buchstabe des Alphabets: ein kleines, großes H; das H am Wortanfang ist ein Hauchlaut; das H dient oft hinter Vokalen als Dehnungszeichen
2. Mus. /Tonbezeichnung/ das tiefe, hohe H; auf dem Klavier h, ein H anschlagen, angeben; das H klingt unrein; das Stück steht in H (ist in H-Dur notiert)

WDG, 5. Band, 1976

Stunde, die

Stunde, die; -, -n
1. /Verkl.: Stündchen, Stündlein; Abk.: St., Std., fachspr. h/ Zeiteinheit, die den 24. Teil eines Tages umfaßt, Zeitraum von 60 Minuten: eine viertel, halbe, dreiviertel S.; eine knappe, reichliche, umg. geschlagene⌝ S.; er kann nur eine S., ein Stündchen bleiben; ich warte schon eine S., anderthalb S., Stunden; eine S. Wegs; eine S. nach der anderen, S. um S. verrann; es dauert eine S.; eine S. ist schnell vergangen; diese S. dehnte sich unerträglich; komme doch eine S. früher!; er stand eine S. später auf; /sprichw./ besser eine S. zu früh als eine Minute zu spät; die Uhr schlägt bei jeder vollen S., schlägt die Stunden; er hörte eine S. nach der anderen schlagen; /sprichw./ dem Glücklichen schlägt keine S.; /bildl./ geh. jedem schlägt seine S. (jeder kommt einmal an die Reihe; jeder muß einmal sterben) umg. er glaubte, sein letztes Stündlein hätte geschlagen (er müßte sterben) er weiß, was die S. geschlagen hat (weiß Bescheid, weiß, wie die Dinge stehen) alle, mitteldt. aller⌝ drei Stunden muß er die Medizin einnehmen; wir müssen noch etwa zwei Stunden gehen; bis dahin sind es drei Stunden Bahnfahrt; dort kann man viele, mehrere Stunden wandern, ohne einen Menschen zu treffen; die letzten Stunden des Jahres, vor dem Abschied; seine Stunden sind gezählt (er wird bald sterben) der Junge spielte ganze Stunden (lang) mit der Eisenbahn; ich komme nur auf, für eine S. zu dir; wir sehen uns in einer halben S., in zwei Stunden er kam in der zehnten S. (kam zwischen neun und zehn Uhr) wenn er in der nächsten S. nicht kommt …; der Wagen fuhr 60 Kilometer in der, pro S.; es verging über eine, mehr als eine S.; er kam um die zehnte S. (kam gegen zehn Uhr), kam zu früher S. (kam früh am Morgen), kam zu vorgerückter S. (kam spät am Abend), zur gewohnten S.
2. Zeitraum von 1
a) in dem eine Arbeit geleistet und nach dem eine Arbeitsleistung bezahlt wird, Arbeitsstunde: wieviel bekommt er für die, pro S.?; diese Arbeit wird nach Stunden vergütet; der Arbeitstag umfaßt acht Stunden;
b) Zeitraum von 1, meist auf 45 Minuten reduziert, in dem Unterricht erteilt wird, Unterrichtsstunde: was für, wieviele Stunden habt ihr morgen?; die erste S. fiel gestern aus; in der nächsten S. haben wir eine Vertretung; wir hatten zwei Stunden Russisch; Stunden nehmen; er gibt Stunden in Mathematik; sich für die morgigen Stunden vorbereiten;
3. Augenblick, Moment, Zeitpunkt: die S. der Entscheidung, Abrechnung war gekommen; das war seine S. (der für ihn geeignete Moment) die S. X (ein noch unbekannter Zeitpunkt) Neupräg. DDR Aktivist der ersten S. (jmd., der sofort nach der Zerschlagung des deutschen Faschismus am Aufbau einer antifaschistisch-demokratischen Ordnung entscheidend mitarbeitete) das war die schönste S. meines Urlaubs; sie hat keine ruhige S. mehr; in der S. der Gefahr; d. Forderung, Gebot der S.; in einer schwachen S. (als ihr Wille nicht stark genug war) gab sie seinem Drängen nach sie will zu gelegener S. wiederkommen; er nützt jede S. für seine Arbeit aus; jede S., zu jeder S. jederzeit: ich bin zu jeder S. dazu bereit; seit dieser S., geh. von Stund an von da an: von Stund an waren sie Freunde; in letzter S. (kurz bevor es zu spät war) dachte er noch daran zur S. (jetzt, augenblicklich) ist er noch gesund Zeitspanne: wir haben schöne, frohe, festliche, bittere, schwere Stunden miteinander verlebt; in einer ruhigen, stillen S., in langen Stunden dachte er darüber nach; verhüll. ihre schwere S. (die Entbindung) war gekommen

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„Stunde“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Stunde>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache