-beißen /Vb./
1. etw. aus einem Ganzen beißen: das Tier hat große Holzsplitter aus dem Stamm herausgebissen; ein herausgebissenes Stück Brot;
2. umg. sich, jmdn. aus einer bedrängten, schwierigen Lage befreien: du wirst dich schon h.!; Wär' einer wie der Broller an etwas schuldig geworden … der würd' herausgebissen Federer Berge 47
3. landsch. umg. jmdn. in den Schatten stellen, ausstechen: er wollte seinen Nebenbuhler, Konkurrenten h.;
4. umg. seine Stellung, seinen Rang hervorkehren: den Vorgesetzten, Chef h.; sie beißt sehr die Dame heraus; wenn noch die Grenzkontrolle diese allgemeine Höflichkeit teilt, statt das amtliche Organ herauszubeißen Tageszeitung 1955;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …