herna̱ch /Adv./
veraltend danach, hinterher: er besuchte vier Jahre die Oberschule, h. ging er zum Universitätsstudium nach Leipzig; der Mann, der den Diebstahl begangen hatte, wurde (bald) h. verhaftet; Was sie gelegentlich im Wachen träumte, wiederholte sich hernach im Schlaf Andres Hochzeit 94

her-,

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …