Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

herunterlassen, Vb.

-lassen /Vb./
1. etw., sich nach unten lassen: das Fenster, seine Jalousie, alle Rolläden h.; einen Schlagbaum, die Schranke h.; Fritz … läßt sich von seinem Ast herunter Strittmatter Tinko 138
2. oft spött. sich zu etw., jmdm. h. sich zu etw., jmdm. herablassen: Und es war Ludwig, der sich herunterließ, mir und allen Gästen aufzuwarten M. Walser Halbzeit 547; Wenn sich der … Lord Leicester / So tief zu mir herunterläßt, ein solch / Bekenntnis mir zu tun Schiller Stuart II 8;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
hellhaarig hinausreden
Zitationshilfe
„herunterlassen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/herunterlassen>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache