hetzen, hetzte, hat gehetzt/ ist gehetzt
1. etw., jmdn. schnell verfolgen, jagen, treiben(hat:) ein Tier, Wild, Hirsche, Sauen, Wölfe mit Hunden (zu Tode, bis zur völligen Erschöpfung) h.; der Hund hetzt einen Hasen; Wölfe h. ihre Beutetiere; (die) Hunde auf ein Tier, einen Menschen h.; Du fliegst im hohen Bogen, mit den Hunden hetzen sie dich vom Hof Nachbar Mond 85; wie gehetzt laufen; sie rannten, liefen davon wie von Furien gehetzt (in Windeseile, hastig) jmdn. auf eine Spur h.; jmdn. in den Tod, zu Tode h.; Worte zu Tode h. (durch zu häufige, oft mißbräuchliche Verwendung entwerten) ; jmd. ist ein gehetzter Mensch, ist müde und gehetzt, ist von Verpflichtungen, Angst gehetzt; Zwar hatten wir die Stimmung, gehetzt zu sein, nie aufkommen lassen Brod Frau 212; jmd. führt ein gehetztes Leben, fühlt sich gehetzt, wie ein gehetztes Wild, Reh; umg. jmdn. zu einer Handlung antreiben: Er wollte die Leiter gar nicht hinaufsteigen … Aber meine Mutter hetzte ihn: Steig rauf! Steig sofort rauf! Nossack Spirale 32 /übertr./ salopp jmdm. jmdn. auf den Hals h. einen Unerwünschten zu jmdm. schicken: er hat uns die Polizei auf den Hals gehetzt; mit allen Hunden gehetzt sein (in allen Schlichen erfahren sein)
2. in Hast sein
a) sich hastend fortbewegen, jagen, rennen(ist:) um pünktlich zu sein, mußte er sehr h.; er ist zum Bahnhof gehetzt; der Verfolgte hetzte durch die Straßen; Frau Clary hetzt zu uns aufs Feld, wenn sie aus der Glashütte kommt Strittmatter Tinko 187; sie hetzte von einem Bekannten zum anderen;
b) hastig arbeiten, in großer Eile sein(hat:) sie ist ein Mensch, der den ganzen Tag über hetzt und eilt; bei der Klassenarbeit braucht niemand zu h., es ist genügend Zeit vorgesehen; sich h. sich abhetzen: sie mußte sich sehr h.;
3. abwertend Haß, Unzufriedenheit gegen jmdn., etw. erzeugen(hat:) ein Mensch, der immer hetzt und stichelt; gegen jmdn., einen Staat, ein Land h.; gegen den Frieden h.; auf diesem Sender wird viel gehetzt; [ich sehe] mit Kummer, daß er … in die Versammlungen läuft, wo nur gehetzt wird Brecht Die Mutter 2; zum Krieg h. (die Bevölkerung zu einem Krieg aufhetzen)

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …