-führen /Vb./
1. jmdn. nach dort draußen führen: der Angeklagte, Häftling wird aus dem Gerichtssaal hinausgeführt; der Hausherr führte seine Gäste hinaus;
2. nach dort draußen, ins Weite verlaufen: dieser Weg führt aus dem Park, der Stadt hinaus; dieses Pförtchen führt in den Garten hinaus; dieses Pförtchen führt vom Haus in den Garten: eine Tür führte nach dem Hof auf die Galerie hinaus G. Hermann Gebert 31
3. veralt. etw. gut, schlecht h. etw. zu einem guten, schlechten Ende führen: [er] zweifle nicht, daß er [Wallenstein] alles wohl hinausführen werde Ric. Huch Dreißigjähr. Krieg 1,276;

hinaus-,

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …