Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

identifizieren

identifizi̱e̱ren, identifizierte, hat identifiziert
lat.
1. etw., jmdn. (wieder)erkennen, die Identität feststellen: im Labor identifizierte man die Flecke als Blut; die Handschrift konnte als Jugendwerk des Dichters identifiziert werden; eine Leiche, einen Toten i.; an Hand der Fingerabdrücke wurde der Mann als der Einbrecher identifiziert;
2. jmdn., etw., sich mit jmdm., etw. gleichsetzen: den Staat mit der Verfassung i.; du darfst einen unfähigen Angestellten nicht mit der gesamten Behörde i.; Dabei wird … Staat und Volk mit der Partei identifiziert Th. Mann 12,115 ich werde mich nicht mit ihm i.; die Schauspieler hatten sich mit ihren Rollen vollkommen identifiziert; der australische Katholizismus hätte sich mit den Sozialisten verbündet, ja geradezu identifiziert Cramer Konzessionen 408

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
intravenös
Zitationshilfe
„identifizieren“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/identifizieren>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache