Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

impfen, Vb.

impfen /Vb./
1. jmdn. i. Impfstoff in jmds. Körper bringen, um Immunität gegen eine Krankheit zu erzeugen: man hat mich gegen Pocken geimpft; sie wurde gegen Tollwut geimpft; das Kind wollte sich nicht i. lassen; zum Impfen gehen; /übertr./ Haß und Todesverachtung war den Truppen ins Blut geimpft worden
2. Landw. den Boden i. in den Boden Bakterien bringen, die Stickstoff erzeugen
3. Biol. Med. Bakterien, Pilze oder Viren zum Zwecke der Züchtung oder des Nachweises auf einen Nährboden oder lebendigen Organismus bringen

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„impfen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/impfen>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache