Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

intern, Adj.

intẹrn /Adj./
lat.
1. die Angelegenheiten innerhalb eines engeren Kreises betreffend, nicht öffentlich: eine i. Besprechung, Sitzung; i. Anweisungen, Unterlagen für den i. Gebrauch; Einmischung in i. Angelegenheiten (eines Staates); i. (im engen, geschlossenen Kreise) beraten, beschließen heut haben wir das Ereignis unter uns, ganz intern, ein wenig gefeiert Klepper Schatten 31
2. Med. die i. Station Station für innere Krankheiten
3. veralt. in einer Anstalt, einem Internat wohnend: Die kleine Erika war … als interner Zögling aufgenommen worden Th. Mann 1,311 (Buddenbr.)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
intravenös
Zitationshilfe
„intern“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/intern>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache