Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

international, Adj.

ịnternational, internationa̱l /Adj./
lat.eine Mehrheit oder Gesamtheit von Staaten, Nationen betreffend, zwischenstaatlich: i. Beziehungen, Verbindungen, Probleme, Verwicklungen; ein i. Konflikt; die i. Lage, Sicherheit, Entspannung, Solidarität; die i. Arbeiterbewegung; ein i. Abkommen; der i. Handel, Verkehr; die i. Mode; i. Einrichtungen; i. zusammenarbeiten; etw. i. kontrollieren, regeln; etw. in i. Rahmen, Maßstab lösen; sich auf dem i. Parkett bewegen; über den Rahmen eines Landes hinaus wirksam: i. Normen schaffen; i. Gültigkeit, einen i. Ruf haben; ein i. Hotel; von i. Rang, Format sein; i. bekannt, berühmt, anerkannt sein; mit Angehörigen, Teilnehmern aus vielen Nationen: ein i. Kongreß, Treffen, Wettkampf, Spiel; ein Sportfest mit i. Beteiligung; eine Theateraufführung mit i. Besetzung; die Veranstaltung hat i. Gepräge, findet im i. Rahmen statt; ein i. Publikum;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
intravenös
Zitationshilfe
„international“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/international>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache