Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

kennzeichnen, Vb.

-zeichnen /Vb./
etw., jmdn. mit einem Kennzeichen versehen: Waren, ein Bauelement k.; Zugvögel k.; der Weg ist durch Schilder gekennzeichnet (markiert) der Dichter hat die Personen seines Dramas scharf gekennzeichnet (charakterisiert) dieses Wort ist im Wörterbuch als mundartlich gekennzeichnet; etw. kennzeichnet etw., jmdn. etw. ist charakteristisch für etw., jmdn.: die Automatisierung kennzeichnet die moderne Technik; Geldsucht, Kälte und Gewalttätigkeit, wie sie unsre Zeit kennzeichnen Musil Mann 40; sein Verhalten kennzeichnet ihn als einen besonnenen Menschen; jene Herzlosigkeit kennzeichnet sich selbst (spricht für sich) kennzeichnend charakteristisch: ein kennzeichnendes Merkmal; dieser Zug ist kennzeichnend für sein Wesen;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ