knacken, knackte, hat geknackt/ ist geknackt
1. einen kurzen, harten Laut, Knacks von sich geben(hat:) d. Lichtschalter, Stuhl, Bett knackt; die Federung der Couch knackt; bei jedem Schritt knackten die Zweige auf dem Waldboden; Die Treppe knackt unter schleichenden Tritten Waggerl Jahr 306; das nasse Holz knackt im Feuer; es knackt im Rundfunkgerät, Telefonhörer; jmd. knackt mit den Knöcheln, Gelenken; knackend (sehr) frische Würstchen /übertr./ salopp der Saal war knackend voll
2. bewirken, daß etw. mit einem Knacks zerbricht, sich öffnet(hat:) Nüsse, Schoten k.; Flöhe, Läuse k. (zerquetschen) /bildl./ umg. eine (harte) Nuß k. ein schwieriges Problem lösen: das Leben gab ihm harte Nüsse zu k.; du hast mir ja eine schöne Nuß zu k. gegeben;
3. salopp etw. gewaltsam öffnen, aufbrechen(hat:) e. Schloß, Panzerschrank k.; ich kann 'nen Geldschrank knacken mit 'nem Schneidbrenner Fallada Blechnapf 45
4. umg. etw. knackt etw. zerbricht mit einem Knacks(ist:) der Ast, Stab knackt, ist geknackt

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …