koketti̱e̱ren, kokettierte, hat kokettiert
franz.
1. durch kokettes Benehmen das Gefallen eines Mannes zu erregen suchen, einen Mann erotisch zu reizen suchen: sie hat mit ihm kokettiert; während sie mit ihm tanzte, kokettierte sie mit einem anderen; sie kann das Kokettieren nicht lassen;
2. mit etw. gefallen, auf andere wirken wollen: Die Baronin ließ ihre Ringe funkeln und kokettierte mit ihren schmalen Händen Kellerm. Totentanz 168; er kokettierte mit seinem Alter, seinen grauen Schläfen; die Schauspielerin gefiel, weil sie nicht kokettierte; das kleine Mädchen begann schon zu k. /übertr./ mit etw. ein wenig spielen: er kokettiert mit dem Gedanken, ein Grundstück zu kaufen, bald in den Ruhestand zu gehen;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …