Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

lächerlich, Adj.

lächerlich /Adj./
1. so beschaffen, daß man darüber lachen muß: d. Bemerkungen, Zwischenrufe, Späße wirkten l.; jmdm. ist l. zumute (jmd. muß ständig lachen) so beschaffen, daß man sich darüber lustig macht: sie las die Geschichte mit l. Pathos; sie sieht l. aus; umg. jmd. gibt eine l. Figur ab; sich l. machen sich so benehmen, daß sich andere lustig machen: machen Sie sich doch nicht l.!; sie befürchtete, sich l. zu machen; jmdn. l. machen so über jmdn. reden, sich so gegenüber jmdm. verhalten, daß sich die anderen über ihn lustig machen: er machte seinen Gegner l.; sich /Dat./ l. vorkommen, sich l. finden glauben, daß die anderen sich lustig machen: ich komme mir in dem Hut l. vor; sie fand sich in dem Kostüm l.; etw. ins Lächerliche ziehen (eine ernste Sache so behandeln, daß die anderen darüber lachen)
2. umg. etw. ist l. etw. ist albern: dein Getue, diese Angst ist ja l.;
3. unbedeutend: Du wirst vielleicht sagen, es wäre eine lächerliche Kleinigkeit (eine Kleinigkeit, die nicht der Rede wert ist), da gäbe es doch wahrhaftig großartigere Dinge auf der Welt Hausm. Abschied 143; abwertend sie hatte ihr l. Gepäck stehenlassen; er stellte ein paar flüchtige, l. Versuche an; gering: er hatte das Grundstück zu einem l. Preis gekauft;
4. umg. /drückt eine Verstärkung aus/ sehr: ein l. dünner Mantel; eine l. kleine Handtasche; die Treppe war l. schmal; das Kind war seinen Altersgenossen l. weit voraus;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
linear
Zitationshilfe
„lächerlich“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/lächerlich>, abgerufen am 30.07.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)