Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

lackieren

lacki̱e̱ren, lackierte, hat lackiert
/vgl. lackiert /
1. etw. mit Lack überziehen: einen Schrank, Wagen l.; das Boot wurde frisch lackiert; die Fenster müssen noch lackiert werden; eine lackierte Dose; die Fingernägel l. (mit Nagellack bestreichen) /übertr./ vulg. jmdm. die Fresse l. (jmdm. ins Gesicht schlagen)
2. salopp jmdn. hereinlegen, betrügen: ich lasse mich so leicht nicht l.; wenn er mit dem Geld nicht wiederkommt, so bin ich lackiert; Er hat keinen Dunst von all dem! Er ist der Lackierte (Gelackmeierte)! O. M. Graf Bolwieser 82

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„lackieren“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/lackieren>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache