Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

literarisch, Adj.

litera̱risch /Adj./
lat. /entsprechend der Bedeutung 2 von Literatur / der schönen Literatur eigen, zugehörend: l. Gattungen, Werke; ein l. Almanach; l. Beilagen; eine l. Kostbarkeit; das l. Erbe; die l. Tradition; das Buch [der Zauberberg] … ist tatsächlich zu dem literarischen Gegenstück von Buddenbrooks geworden Th. Mann 11,390; l. Motive; der schönen Literatur gewidmet, die schöne Literatur betreffend: ein l. Abend, Zirkel, Vortrag; l. Veranstaltungen, Diskussionen, Zeitschriften; l. Rundfunksendungen; die l. Kritik; eine l. Fälschung; eine l. Sprech-, Schallplatte (Schallplatte, die gesprochene Dichtung wiedergibt) er hatte eine gute l. Bildung; der l. Geschmack einer Zeit; dieses Werk erregte Aufsehen in der l. Welt; am l. Leben großen Anteil nehmen; ein Kreis l. Persönlichkeiten, Sachverständiger; l. interessierte Menschen; auf dem Gebiet der schönen Literatur, schriftstellerisch: sich l. betätigen; l. arbeiten; ein Erlebnis l. gestalten; eine l. Technik

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„literarisch“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/literarisch>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache