Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

los, Adv.

los /Adv.;
vgl. lose /
1. umg. etw. ist l. es ist, geschieht etw. Besonderes, Außergewöhnliches: im Wirtshaus ist heute etwas, allerhand l. (tut sich etwas, gibt es Unterhaltung, Krach) hier ist etwas l. (hier ist etw. geschehen, etw. nicht in Ordnung) wenn er spielte, war etwas los Renn Kindheit 214; in diesem Dorf ist nichts l.; was ist denn l. (was gibt es Besonderes)? salopp was ist l. (was sagtest du)? mit etw., jmdm. ist nichts l.: damit ist doch nichts l. (das taugt doch nichts) mit ihm ist nicht viel l. (er ist kränklich, nicht leistungsfähig) mit ihm ist heute nichts l. (er ist heute nicht in Stimmung) mit dir ist doch etwas l. (mit dir ist doch etwas nicht in Ordnung, stimmt doch etwas nicht) was ist denn mit dir l. (was hast du denn, was fehlt dir)?
2. nicht mehr festgehalten, ab: der Hund ist (von der Kette) l.; ein Knopf ist l. /bildl./ salopp bei ihm ist wohl eine Schraube l. (er ist wohl nicht ganz normal)? umg. da ist der Teufel, die Hölle l. (da geht alles drunter und drüber, herrscht höchster Aufruhr) heute nacht sei Walpurgis, da seien alle Geister los A. Zweig Beil 440
3. umg. etw., jmdn. l. sein
a) von etw. Lästigem, einer unerwünschten Person befreit sein: e. Übel, Krankheit, den Schnupfen l. sein; die Schulden, eine Sorge l. sein /verstärkend in dem Wortpaar l. und ledig; mit vorangestelltem Gen./ einer Sache l. und ledig sein frei sein von etw.: aller Verpflichtungen, Sorgen l. und ledig sein; den lästigen Gast l. sein (wollen); das alte Möbelstück bin ich nun endlich l. (ist mir endlich abgenommen, abgekauft worden)
b) etw., jmdn. verloren, eingebüßt haben: meinen Schirm bin ich l.; das ganze Geld bin ich l. (habe ich ausgegeben)
4. /Ausruf, der zu einer sofortigen Handlung auffordert, bes. zum Gehen, Rennen/ salopp nun aber l.!; l., mach schon!; l. doch!; l., erzähl schon, was gewesen ist; umg. scherzh. auf l. geht's los (es geht sofort los)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„los“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/los>, abgerufen am 05.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache