Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Meter, das, der

Meter, das; umg. u. schweiz. der; -s, - /Abk.: m;
Maßeinheit der Länge/ sie kaufte vier M. Stoff; die Wand ist drei M. hoch; ein M. stark, sechs M. lang; ein Haus von 20 M. Höhe, 50 M. Länge; er trifft die Schießscheibe auf 100 M. Entfernung, in einer Entfernung von 100 M., Metern; bis zum Bahnhof ist es eine Entfernung von 500 M., Metern; der See hat eine Tiefe von (etwa, rund) 12 M., Metern, ist 12 M. tief; der Abstand bis zum Nachbarhaus beträgt nur drei M.; er läuft 100 M. in zehn Sekunden, in der Sekunde zehn M.; alle 100 M. ist ein Verkehrszeichen aufgestellt; dieser Läufer hatte auf den letzten Metern noch etwas zuzusetzen und gewann; bis zum nächsten Postamt sind es einige hundert M. (Weges)

WDG, 4. Band, 1974

m, M, das

m, M, das; -, -/ umg. -s
der Laut M; der dreizehnte Buchstabe des Alphabets: ein kleines, großes M; das Wort Kammer wird mit zwei M geschrieben

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„m“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/m>, abgerufen am 24.02.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache