Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

mäßigen, Vb.

mäßigen /Vb./
etw. zügeln, mildern, verringern: sie kann ihr Temperament nicht m.; mäßige deinen Zorn, deine Stimme, Streitlust, Worte!; der mäßigende Einfluß meines Freundes; er mäßigte seine Ansprüche in keiner Weise; du mußt dein Tempo etwas m.; die gemäßigte (nicht alle Wörter erfassende) Kleinschreibung Geogr. die gemäßigte Zone (Zone zwischen Wendekreis und Polarkreis) sich m. sich zügeln, beherrschen: mäßige dich!; er kann sich in der Erregung nicht m.; du mußt dich beim Essen und Trinken m.;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„mäßigen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/mäßigen>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)