Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

mögen

mögen(er mag,) mochte, hat gemocht
1. /m. + Akk.obj./ jmdn., etw. (gern) m. jmdn., etw. gern haben, jmdn. sympathisch finden, an etw. Gefallen finden: ich habe ihn schon von jeher gemocht; wir mochten ihn alle gern; ich mochte ihn nicht, und er mochte mich nicht; Niemand mag mich. Der Wirt sagt, ich bin vorlaut Frisch Andorra 7; seines Geizes wegen mochte ihn niemand; Wenn du soviel trinkst, mag ich dich nicht H. W. Richter Spuren 310; bes. süddt. österr. schweiz. Sie sind schrecklich! Wissen Sie nicht, daß ich Sie mag (von Herzen gern habe, liebe)? Zuckmayer Blomberg II 1; Einmal mochte ich einen Fähnrich Sternheim Snob III 4; magst du ihn überhaupt?; ich mag kein Fleisch (esse Fleisch nicht gern) m. Sie Jazz?; diesen Roman von N mag ich nicht (er gefällt mir nicht) jmdn., etw. (gern, gut) leiden m. /statt des Part. Prät. steht der Inf. von m. /: er hat mich nie leiden m.; Margarete mochte den festen, biederen, sehr ergebenen Mann gern leiden Feuchtw. Häßl. Herzogin 66; dieses Bild von N mag ich gut leiden; sie mag es nicht leiden, wenn man von ihren Erfolgen spricht;
2. /m. + Inf.; drückt aus, daß jmd. die Realisation des Inhaltes des Inf. wünscht/
a) /bei vorangehendem Inf. steht der Inf. von m. statt des Part. Prät.; steht m. ohne folgenden Inf., so ergibt sich aus Zusammenhang und Situation der zu ergänzende Inf.; der Wünschende ist grammatisches Subj./
α) /häufig im Konjunktiv Prät., der nicht als solcher, sondern als Indikativ Präs. empfunden wird/ /in höflicher Bitte/ ich möchte Herrn N sprechen; ich möchte (gern) einen Apfel (haben); möchten Sie noch etwas Kaffee?; ich möchte ihn nicht stören; ich möchte Auto fahren können; ich möchte nach Hause; /der zu ergänzende Inf. wird durch es, das ersetzt / er kann uns besuchen, wenn er es, das möchte; Weil wir gut sein möchten, ich betone: möchten! Unruh Nike 50; ich möchte (gern) wissen, ob …; das möchte ich lieber vermeiden /auch mit folgendem durch daß eingeleiteten Gliedsatz / ich möchte nicht, daß er es erfährt; das möchte ich nicht gehört haben!; umg. ich möchte dich manchmal ohrfeigen!; ich möchte dir mal eins sagen: …; /abgeblaßt/ man möchte fast meinen …; ja, ich möchte sagen, sie sah sich selber zu Rilke 5,125 (Brigge) ; ich möchte hervorheben, daß …; umg. das möchte ich dir auch geraten haben!
β) /im Indikativ; bes. verneint/ ich mag ihn nicht stören; ich habe ihn nicht stören m.; kommst du mit? Ich mag nicht; umg. ich mag nicht mehr (habe keinen Appetit mehr) tu, was du magst; er hat nie zu Hause bleiben m.; sie mochte sich von diesem Buch nicht trennen
γ) /im Konjunktiv Plusquamp./ ich hätte dir manches erzählen m.; das hätte ich sehen m.
b) /der Wünschende ist ein anderer als das grammatische Subj.; fast nur im Konjunktiv Präs. und Prät.; häufig in indir. Rede/ er bat mich, ich möge ihm helfen; er bat mich, daß ich ihm helfen möge; sage ihm, er möchte, möge so gut sein …; sie hoffte, er möchte bald wiederkommen; Der General möge eintreten Schnitzler Medardus III 2; Sie möchten bitte morgen wiederkommen; möchte er doch sein Unrecht einsehen!; möget ihr recht behalten!; möge dein Wunsch bald in Erfüllung gehen!; das möge der Himmel verhüten!; allerdings möchte hierfür noch eine Bedingung erfüllt sein (es wäre gut, wenn hierfür noch eine Bedingung erfüllt wäre) /abgeblaßt/ dieser Hinweis möge, mag hier genügen (genüge hier) es mag noch erwähnt sein, daß …; er mag sehen, wie er fertig wird!
3. /m. + Inf.; nur im Präs.; drückt aus, daß der Sprecher nicht gegen die Realisation des Inhaltes des Inf. ist, daß er bereit ist, sie hinzunehmen; der Sprecher ist nie grammatisches Subj./ er mag das Buch behalten; Dein Tapp, der hier trübselig im Schnee sitzt, mag sich an meinem Küchenfeuer wärmen C. F. Meyer 4,12; das mag er halten, wie er will; m. sie nur kommen (ich fürchte mich nicht)!; es mag kommen, was (da) will, ich bleibe bei meinem Entschluß /abgeblaßt/ das mag diesmal noch hingehen, aber das nächste Mal wirst du dafür bestraft
4. /m. + Inf.; drückt aus, daß der Inhalt des Inf. als Möglichkeit besteht/
a) /drückt aus, daß der Sprecher nicht gegen die eventuelle Realität des Inhaltes des Inf. ist, daß er sie gelten läßt, einräumt, aber nicht für entscheidend hält/
α) /der als Möglichkeit eingeräumte Inhalt des Inf. hat keinen Einfluß auf die Wahrheit einer vom Sprecher formulierten Hauptthese/ den einen oder anderen mag ich schon einmal gesehen haben (habe ich möglicherweise schon einmal gesehen), die meisten aber sind mir unbekannt die meisten m. sich bei diesem Vortrag gelangweilt haben, mich hat er sehr interessiert; mochte ich mich hierin auch geirrt haben, so glaube ich doch, daß …; ihr Stolz, ihr Hochmut oder wie immer du es nennen magst, …; das mag für andere gut sein, nicht aber für dich; sooft sich auch beide als Kinder gezankt haben m., jetzt verstehen sie sich sehr gut; das mag sein, wie es will, ich bleibe; wie dem auch sein möge, ich bleibe
β) du hast Fieber. Mag sein; Sie m. recht haben
b) /drückt aus, daß der Sprecher den Inhalt des Inf. als Möglichkeit, Vermutung hinstellt/ sie mochte vierzig sein; sie mag achtzehn Jahre alt sein; es mochte drei Uhr gewesen sein, als …; es mochten, m. etwa dreißig Personen anwesend gewesen sein; hier mochte es passiert sein; spränge ich ihr nach, so möchte ich wohl beide noch einholen Le Fort Papst 283; Veranlassung hierzu mochte gegeben haben, daß …; wer mag das sein (wer ist das wohl)? wie mag das gekommen sein?; wie das nur kommen mag?; wie mag es ihm gehen?; wer mag ihm das wohl gesagt haben?; wieviel m. sie schon erlebt haben!; umg. der Himmel, salopp der Kuckuck, Teufel⌝ mag wissen (ich weiß es nicht), wie das passiert ist

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„mögen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/mögen>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)