Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

mühsam, Adj.

mühsam /Adj./
Mühe bereitend, beschwerlich: diese Arbeit ist mir zu m.; eine m. Berechnung; in m. Kleinarbeit hatte er das Beweismaterial zusammengestellt; gezwungen: ein m. Lächeln; sie … lächelte ihn mit einer etwas mühsamen Freundlichkeit an Hesse 6,525 (Glasperlensp.) ; mit Mühe, Anstrengung: sich, seine Wut nur m. beherrschen (können); nur m. seiner Erregung Herr werden; eine Schrift m. entziffern; sich /Dat./ m. einen Weg durch das Dickicht bahnen, eine neue Existenz aufbauen; Mühsam wälzten die Männer die gewaltigen Blöcke [die Felsen] fort Feuchtw. Jefta 14; m. verdientes Geld;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„mühsam“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/mühsam>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)