Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

munter, Adj.

munter /Adj./
1. wach, nicht schläfrig: mit dem ersten Sonnenstrahl bin ich, werde ich m.; abends bleibt er lange m.; er konnte sich vor Müdigkeit nicht länger m. halten; das [ein Gläschen Grog] hält Sie munter Storm 7,197 (Schimmelr.) ; ein gutes Täßchen Kaffee macht mich wieder m.; morgen früh werde ich dich beizeiten m. machen (wecken)
2. lebhaft, aufgeweckt: ein m. Baby, Kind; eine m. junge Dame; umg. das ist ein munteres Bürschchen!; jmd. hat m. Augen, einen m. Blick; ein leichter, lebensfroher, munterer Kopf Gutzkow Ritter 1,57; heiter, vergnügt: er ist in m. Stimmung, Laune, ist m. und guter Dinge, umg. m. und fidel ; m. singen, pfeifen, erzählen; m. auf jmdn. einreden; Munter plaudernd … ging er weiter Feuchtw. Nero 268; ein m. Lied; umg. seht das m. Völkchen (die lustige Gesellschaft) frisch, regsam: ein m. Alter; er ist wieder m. wie ein Fisch im Wasser, wie ein Wiesel; m., m.! /Aufforderung, sich zu beeilen/; umg. vertraul. nur m., Freundchen!; /bildl./ ein m. fließender Bach; ein m. Bächlein; sie trägt gern m. Farben (bunte Kleider)
3. gesund, wohlauf: wir sind m. und zufrieden; bleibt gesund und m.!; Wie geht es zu Hause, Frau und Kinder munter …? Kasack Stadt 15; trotz seines Fiebers ist er schon wieder m. (fühlt er sich besser)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„munter“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/munter>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)