Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

nüchtern, Adj.

nüchtern /Adj./
1. mit leerem Magen, ohne (am Morgen) gegessen zu haben: n., mit n. Magen zum Arzt kommen; die Arznei muß morgens n. eingenommen werden; ich bin heute früh noch n.; es ist schädlich, auf n. Magen zu rauchen /bildl./ umg. scherzh. das ist ein Schreck auf n. Magen (das fehlte gerade noch)!
2. durch Alkoholgenuß nicht beeinträchtigt: er war noch, völlig, nicht ganz n.; er bleibt stets n.; man sah ihn selten in n. Zustand; Er trieb sich nicht mehr in den Krügen herum und kam selbst vom Wochenmarkt nüchtern nach Hause Suderm. 6,70 n. am Steuer sitzen;
3. nur das Wesentliche berücksichtigend, sachlich
a) nicht vom Gefühl beeinflußt: etw., die Dinge n. betrachten; eine Sache n. und sachlich prüfen, einschätzen; die Lage n. beurteilen; ein n. denkender Mensch; eine n. Überlegung, Selbsteinschätzung, Feststellung; eine n. Darstellung der Ereignisse; er gab einen n. Bericht; etw. mit n. Worten sagen; ein n. Stil; er ist ein n. Rechner, Beobachter, Geschäftsmann; ihn leitet nur der n. Verstand; die n. (Arbeits)atmosphäre der Konferenz; die n. (bloßen, nackten) Tatsachen auf dem Boden der n. Wirklichkeit bleiben;
b) im Wesen phantasielos, trocken, schwunglos, zu sachlich: ein n. Pedant; Er war ein durch und durch nüchterner, phantasieloser, ausschließlich auf Naturalismus eingestellter Routinier Winterstein Leben 2,41
c) wenig Behaglichkeit, wenig Gemütlichkeit verbreitend, etwas kalt: eine n. Wohnungseinrichtung; ein n. Raum; die Wand wirkt ohne das bunte Bild zu n.; n. Farben; ein n. Licht;
4. würzlos im Geschmack, fade: eine n. Suppe, Mahlzeit; das Getränk schmeckt n.; als sie noch einen Schuß Salz und eine Prise Pfeffer an den Salat getan hatte, weil er sonst zu nüchtern war G. Hermann Gebert 270

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Novelle
Zitationshilfe
„nüchtern“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/nüchtern>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache