Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

null, Kard.zahl

null /Kard.zahl/
O: die Zahlen von n. bis zehn; n. und fünf ist fünf; eine Zahl mit n. multiplizieren; n. Komma fünf Meter (0,5 m); der Schüler hatte im Aufsatz n. (keine) Fehler Sport die Mannschaft gewann zwei zu n. (2:0) (sie erzielte 2 Tore, der Gegner keins) ; es ist n. Uhr zehn; das Thermometer steht auf n. Grad, auf Null (dem Gefrierpunkt) die Temperatur sinkt unter Null, steigt auf fünf Grad über Null; die Ziffern Null bis Zehn; eine Zahl mit drei Nullen; an eine Zahl eine Null anhängen; /bildl./ umg. scherzh. jmds. Stimmung sinkt unter Null (wird sehr schlecht, hat den größten Tiefstand erreicht) Null Komma nichts gar nichts: er hat den ganzen Tag Null Komma nichts gemacht; in Null Komma nichts in sehr kurzer Zeit, sehr schnell: sie waren in Null Komma nichts damit fertig; etw. ist gleich Null etw. ist so gut wie nichts, völlig bedeutungslos: das Ergebnis seiner Bemühungen, der Wert des Buches ist gleich Null; etw. für n. und nichtig (für völlig ungültig) erklären

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Novelle
Zitationshilfe
„null“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/null>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)