Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

numerisch, Adj.

nume̱risch /Adj./
lat.fachspr. zahlenmäßig
a) eine n. starke, schwache soziale Gruppe; die Schwingungsfrequenz n. (quantitativ) steigern
b) Math. mit konkreten Zahlen, auf bestimmte Zahlen bezüglich: etw. n. berechnen; das n. Rechnen; eine n. Gleichung (Gleichung, in der die bekannten Größen bestimmte Zahlen sind) So erscheint … die bunte Mannigfaltigkeit der chemischen Erscheinungen restlos zurückgeführt auf numerische und räumliche Beziehungen Planck Weltbild 16
c) Techn. n. gesteuerte Maschinen (Maschinen, die durch Lochstreifen gesteuert werden, auf denen die technischen Daten nach einem in Ziffern verschlüsselten System eingestanzt sind) ein n. System;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Novelle
Zitationshilfe
„numerisch“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/numerisch>, abgerufen am 23.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)