Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

passen

passen, paßte, hat gepaßt
1. angemessen sein, sich eignen
a) ein Kleidungsstück paßt (jmdm.) ein Kleidungsstück entspricht in Größe und Schnitt den Maßen dessen, der es trägt: dieses Kleid, Kostüm paßt (ihr) gut, schlecht; die Hose paßt wie angegossen; die Schuhe p. schlecht; den Rock passend machen;
b) etw. paßt zu etw., jmdm., jmd. paßt zu jmdm. etw. harmoniert mit etw., jmdm., jmd. harmoniert mit jmdm.: der Hut paßt zum Mantel, zu ihm; die Farbe der Schuhe paßt (nicht) zum Anzug; die Eheleute p. gut zueinander; sie haben nie zueinander gepaßt; salopp das paßt wie die Faust aufs Auge (überhaupt nicht) /bildl./ umg. das paßt mir nicht ins Konzept, salopp in den Kram, Streifen (das kommt mir ganz ungelegen) das paßt nicht hierher; etw. paßt auf etw., jmdn. etw. stimmt mit etw., jmdm. überein: die Schilderung paßt auf meinen Freund; [seine Verse] waren sonderbar auf unsre Gemütsstimmung gepaßt Renn Krieg 360; /oft im Part. Präs./ passend geeignet: ein passendes Geschenk; eine zum Kleid passende Kette; eine passende Gelegenheit wahrnehmen, versäumen; umg. /beim Bezahlen/ haben Sie es nicht passend (können Sie den Betrag nicht genau abgezählt geben; haben Sie kein Kleingeld)?
c) umg. recht sein, gefallen: das paßt mir nicht; um diese Zeit, am Dienstag paßt es mir nicht; spött. das könnte ihm gerade so p.
d) umg. das paßt sich nicht (das gehört, schickt sich nicht)
2. etw. in etw. p. etw. in etw. paßgerecht (ein)fügen: die Schraube in das Gewinde p.; den Reifen in die Felge p.;
3. landsch. umg. auf etw., jmdn. p. auf etw., jmdn. achtgeben, aufpassen: er paßte auf den Weg; der Steuermann paßt auf den Kurs; paß auf die Kinder!; er paßte gespannt auf seine Worte; berl. umg. auf den Kien p. (auf seinen Vorteil bedacht sein)
4. Skat ein Spiel vorübergehen lassen, ein Spiel abgeben: er hat gepaßt; (ich) passe! /Ansage beim Kartenspiel/; /übertr./ umg. da muß ich p. (aufgeben)
5. Fußball den Ball flach und genau zuspielen: er paßte und wechselte auf den linken Flügel;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Personalpronomen
Zitationshilfe
„passen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/passen>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache