rillen /Vb./
etw. an der Oberfläche mit Rinnen, kleinen Furchen versehen: die Drillmaschine rillt den Boden; Noch brauchbare, jedoch glattgefahrene Reifen sind unbedingt neu rillen zu lassen Tageszeitung 1960; /oft im Part. Prät./ eine gerillte Glasscheibe; flach gerillte Steinplatten; eine vom Wind gerillte Wasseroberfläche; gerillte (runzlige) Haut

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …