Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

Süden, der

Süden, der; -s, /ohne Pl./
1. /meist ohne Art., Abk.: S/ Himmelsrichtung des höchsten Sonnenstandpunktes, Ggs. Norden: die Zugvögel fliegen, ziehen schon nach, dicht. gen⌝ S.; das Zimmer liegt nach S.; die Fenster gehen nach S.; das Boot treibt nach S.; das Flugzeug nahm Kurs auf S.; im S. stand eine schwarze Wolkenwand
2. /mit best. Art./ Ggs. Norden
a) die südlichen Länder der Erde: der warme, sonnige S.; nach dem S. reisen; den Winter im S. verbringen; diese Tiere stammen, kommen aus dem S.; die ersten Stare sind aus dem S. zurückgekehrt;
b) der südliche Teil eines bestimmten Gebietes: im S. von Berlin; im S. Frankreichs; er stammt aus dem S. Italiens;
3. die Bewohner von 2 a u. b, Ggs. Norden: der S. hat andere Lebensgewohnheiten als der Norden;

WDG, 5. Band, 1976

Süd, der

Süd, der; -(e)s, -e
1. /ohne Art. u. ohne Pl.; Abk.: S/ Seemannsspr. Meteor. Süden, Ggs. Nord: Vielleicht schickt man euch wirklich wieder Richtung Süd Steinberg Uhren 377; Er [der Sturm] sollte von Nord kommen, und wir wollten nach Süd Turek Wende 45
2. /nur in der Wendung/ Nord und S.; sie kamen von Nord und S. (von überall her) sie zogen nach Nord und S.
3. /mit best. Art./ Seemannsspr. Meteor. aus Süden kommender Wind, Südwind, Ggs. Nord: Und wie selten auch weht der Süd oder der Südwest, bei dem allein das Unternehmen gelingen kann Suderm. 6,14 (Reise nach Tilsit)

WDG, 4. Band, 1974

s, S, das

s, S, das; -, -
der Laut S; der neunzehnte Buchstabe des Alphabets: ein kleines, großes S

WDG, 4. Band, 1974

s, S, das

s, S, das; -, -
der Laut S; der neunzehnte Buchstabe des Alphabets: ein kleines, großes S

WDG, 5. Band, 1976

Sekunde, die

Sekụnde, die; -, -n
lat.
1. /Abk.: Sek., fachspr. s/ sechzigster Teil einer Minute: drei Minuten und fünf Sekunden; es ist jetzt genau Zwölf Uhr, fünfundvierzig Minuten, dreißig Sekunden /Zeitansage/; dieser Vorgang dauert acht Sekunden, nur den Bruchteil einer S.; alle, mitteldt. aller⌝ zwanzig Sekunden wurde ein Läufer auf die Strecke geschickt; er läuft hundert Meter in elf Sekunden; in drei Sekunden hebt die Rakete ab; die Uhr geht auf die S. (ganz) genau /bildl./ umg. sehr kurze Zeitspanne, Augenblick: ich komme in einer S., bin in einer S. (gleich) zurück, fertig eine S. bitte (warten Sie bitte einen Augenblick)!; es dauert nur eine S., ein paar Sekunden; er ließ sie nicht eine S. aus den Augen; daran habe ich keine S. (lang) gezweifelt
2. Mus.
a) zweiter Ton der diatonischen Tonleiter
b) Intervall von zwei Tönen
3. fachspr. sechzigster Teil einer Winkelminute: ein Winkel von 60 Grad, zwölf Minuten, achtzehn Sekunden;

WDG, 5. Band, 1976

Sonderklasse, die

-klasse, die
1. besondere Schulklasse: die Fachschule hat eine S. für Frauen eingerichtet;
2. Neubedeut. DDR /Abk.: S/ höchste Güteklasse: die Waschmaschine hat das Gütezeichen S. verliehen bekommen; höchste Preisstufe: diese Gaststätte hat die Preisstufe S.;
3. besondere Klasse in der Klassenlotterie;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Scharbockskraut
Zitationshilfe
„Sonderklasse“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Sonderklasse>.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)