Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

südlich, Adj.

südlich /Adj./
Ggs. nördlich
a) nach Süden: das Schiff hat, steuert s. Kurs; der Wind weht s. (weht nach, aus Süden) der Ort liegt auf dem 52. Grad s. Breite /Abk.: s. oder südl. Br./ (auf dem 52. Breitengrad zwischen Äquator und Südpol) ; die s. Halbkugel der Erde; der Ort liegt weiter s.
b) im Süden gelegen: die s. Länder; im Süden eines bestimmten Gebietes: der s. Harz; im Süden außerhalb eines bestimmten Gebietes: die Stadt liegt s. vom Harz, des Harzes; er wohnt s. von Berlin, s. Berlins;
c) für den Süden typisch: eine s. Landschaft; die s. Sonne; der blaue s. Himmel;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Säule
Zitationshilfe
„südlich“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/südlich>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)