Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

schauderhaft, Adj.

schauderhaft /Adj./
1. umg. abwertend sehr schlimm, sehr unangenehm (weil übermäßig): im Saal herrschte ein s. Gedränge, eine s. Hitze; ich hatte s. Durst; er ist ein s. Querulant; ihr war s. zumute; das ist ja s.!; übertrieben sehr schlecht: ein s. Wetter; der Kaffee hat s. geschmeckt; sehr häßlich: eine s. Tapete; etw. klingt s.; sehr, zu groß: sie hat einen s. Respekt vor ihm; /Adv./ sehr: eine s. kitschige Vase; sie gibt s. an; er hat s. geschludert; ich habe mich s. beeilen müssen;
2. gräßlich, schrecklich: ein s. Unglück, Verbrechen; die s. Menschenverluste der Kriege; schrecken-, schaudererregend: ein s. Anblick, Gedanke; es war s. anzusehen, wie das Kind von dem Bus erfaßt und mitgeschleift wurde; der Sturm heulte s. ums Haus;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ