Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

schematisch, Adj.

schema̱tisch /Adj./
griech.
1. /entsprechend der Bedeutung von Schema / in der Art eines Schemas: eine s. Darstellung; etw. s. darstellen; eine s. Zeichnung; die Kurven auf der Abbildung, die Prozentzahlen in der Tabelle zeigen s. die Entwicklung und die Abhängigkeit der Fakten voneinander;
2. meist abwertend mechanisch, schablonenhaft, nach einem bestimmten, üblichen Plan, ohne Rücksicht auf das Besondere: jmdn. s. behandeln; Tatsachen nur rein s. aneinanderreihen; Urteile dürfen nicht s. gefällt werden; mechanisch, monoton und s. denken; die große Masse der Werktätigen von einer schematischen Arbeit zu befreien und sie einer schöpferischen Arbeit zuzuführen Klaus Kybernetik 301

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Scharade schlauchen
Zitationshilfe
„schematisch“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/schematisch>, abgerufen am 29.10.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)